iPhone kommt in den freien Verkauf

EnterpriseMobile

T-Mobile knickt vor der Androhung Strafzahlungen ein: Wie der Spiegel berichtet, will der Mobilfunkanbieter das iPhone künftig auch ohne Vertragsbindung anbieten.

Die Deutsche Telekom habe damit auf eine einstweilige Verfügung von Vodafone D2 und Debitel vor dem Landgericht Hamburg reagiert.

Mit Berufung auf einen Telekom-Sprecher berichtet das Nachrichtenmagazin, dass das Apple-Handy ohne Sperre für den Preis von 999 Euro in den T-Punkt-Geschäften erhältlich sein werde. Mit Vertrag kostet das Gerät lediglich 399 Euro.

Vodafone hatte die einstweilige Verfügung gegen T-Mobile erst gestern erwirkt. Die Telekom-Tochter vermarktet Apples iPhone in Deutschland exklusiv. Vodafone passt es nicht, dass das Apple-Handy für SIM-Karten anderer Mobilfunkfirmen gesperrt ist und nur in Kombination mit einem Zwei-Jahresvertrags gekauft werden kann.

Nur T-Mobile offeriere den Datenübertragungsstandard EDGE bundesweit, den das iPhone zur schnellen Kommunikation nutzt. Kein anderer Mobilfunkbetreiber biete zudem mehr WLAN-Hotspots an als T-Mobile.