Bildergalerie: Das iPhone zerlegt

Management

Laut Gartner wird Apple seinen Marktanteil bis zum Jahr 2011 in Europa und den USA verdoppeln. Zusätzliche Marktanteile wird sich der Hersteller voraussichtlich in der Geschäftswelt sichern. Dem iPhone kommt dabei die Rolle des Türöffners zu.

Apropos Öffnen. Genau das hat TechRepublic-Redakteur Bill Detwiler mit seinem frisch erstandenen Gerät getan. Eine Büroklammer sowie ein Schweizer Taschenmeser gingen ihm dabei zur Hand. Und das Beste: Das zerlegte iPhone funktioniert mittlerweile wieder. Obwohl Bill ziemlich geschwitzt hat, als es nach dem Zusammenbau zunächst nichts als den “White Screen of Death” zeigte.

Fotogalerie: Bildergalerie: iPhone von Apple zerlegt

Klicken Sie auf eines der Bilder, um die Fotogalerie zu starten

Anders als bei den meisten Handys lässt sich das iPhone eigentlich nicht öffnen, um an den Akku oder die SIM-Karte zu kommen. Das ist von Apple so gewollt – nicht aber von der Mehrzahl der Kunden. Insgesamt frickelte Detwiler ganze drei Stunden an das Gerät hin, bis er es nicht mehr weiter zerlegen konnte. Zumindest nicht, wenn es weiter funktionieren sollte.