IBM verlängert Angebot für E-Mail-Archivierung

EnterpriseSoftware

IBM hat seine Angebot zur E-Mail-Archivierung für Lotus Domino und Microsoft Exchange verlängert.

Es handelt sich um ein Komplettpaket bestehend aus allen Komponenten, die für die den gesetzlichen Anforderungen entsprechende Archivierung von E-Mails nötig sind – Server, Speicherhardware und Software. Es ist zu einem Festpreis für 100 und 250 User verfügbar. Zusätzlich offeriert IBM diverse Servicepakete für Beratung, Installation und Outsourcing.

Das Komplettpaket zur E-Mail-Archivierung für kleine und mittlere Unternehmen kann zu einer umfassenden Archivierungslösung erweitert werden. Damit können dann auch unstrukturierte Unternehmensinformationen wie zum Beispiel digitalisierte Korrespondenz, Office-Dokumente, Faxe, Präsentationen oder Audio- und Videodateien verwaltet werden. Auch sei eine Anbindung an SAP zur Dokumenten- und Datenarchivierung möglich.

Bis zum 31. März 2008 ist die Lösung in verschiedenen Konfigurationen erhältlich, beginnend mit einem Start-Paket für 100 Mailboxen, das unter 20.000 Euro kostet. Die Pakete enthalten neben IBM CommonStore und Content Manager einen IBM X-Server sowie die DR550 für revisionssichere Ablage. “Unsere Kunden bekommen alle Komponenten aufeinander abgestimmt aus einer Hand”, sagte Stefan Pfeiffer, Marketing Manager ECM von IBM Deutschland.