Per Fingerabdruck ins WLAN

EnterpriseMobile

Ein WLAN mit biometrischer Authentifizierung soll Unternehmensnetze vor unerlaubten Zugriffen schützen.

Jetzt hat das amerikanische Unternehmen Silex Technology ein System vorgestellt, bei dem man sich über Fingerabdruck identifizieren muss, bevor Zugang zum kabellosen Netz gewährt wird.

Das Produkt ‘Bio-NetGuard’ soll vor allem große Unternehmensnetze vor Eindringlingen schützen. Es soll alle Netze der Standards 802.11 a, b und g unterstützen. Voraussetzung aber sind Access Points mit Support für WPA (WiFi Protected Access).

“Bio-NetGuard beseitigt Bedenken bei der Kontrolle eines lokalen WiFi-Netzes, indem es von einer biometrischen Authentifizierung eingekapselt wird, die sich mit jedem Access Point verträgt”, erklärt Gary Bradt, Vice President für Biometrie bei Silex.

Um sich im Netz einzuloggen, muss der Anwender seinen Finger über einen Sensor ziehen, der mit dem jeweiligen Gerät verbunden ist. Bis zu 500 Nutzer unterstützt das System. Preisinformationen gab der Hersteller bislang nicht weiter.