Cisco und Computacenter koppeln Funk und Telefon

EnterpriseMobileProjekteService-Provider

Computacenter und Cisco haben jetzt eine Lösung vorgestellt, die Funknetze mit Telefonnetzen verbindet.

Computacenter, ein Serviceprovider für TK-Lösungen (Telekommunikation), und der Neztwerkausrüster Cisco haben auf der Expo in Berlin zum ersten Mal die gemeinsame Lösung vorgestellt. Bislang konnten Dienste wie die Polizei, Feuerwehr oder das Militär sich nicht direkt über Funknetze verständigen.

Die Lösung ‘Internet Protocol Interoperability and Collaboration Systems’ (IPICS) führt dabei analoge wie digitale Funklösungen zusammen. Wichtig kann das bei größeren Notfalleinsätzen werden, wenn Rettungskräfte, die aus unterschiedlichen Behörden stammen, koordiniert werden müssen.

Selbst Altbundespräsident Richard von Weizsäcker hatte sich auf der Expo in Berlin ein Bild von der Lösung gemacht und schien beeindruckt.

“IPICS zeigt, welche Möglichkeiten die Integration von Kommunikationssystemen mit der Internet-Technologie bietet”, sagt Jens Hirsch, Direktor Unified Communication Solutions bei Computacenter.

Öffentliche Dienste könnten dadurch erstmals direkt über Funk miteinander kommunizieren und somit im Notfall schneller koordiniert eingreifen und gegebenenfalls Menschleben retten, betont Hirsch.