Berlin startet Wettbewerb ‘SimoBIT’

EnterpriseMobile

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie hat den Wettbewerb ‘SimoBIT’ gestartet.

Darin werden fünf bis zehn Forschungs- und Entwicklungsprojekte zur Entwicklung und zur Nutzung von mobilen Multimedia-Diensten in der Wirtschaft und in den Verwaltungen gefördert.

Nach Angaben des Ministeriums werden für einen Zeitraum von bis zu drei Jahren bis zu 20 Millionen Euro bereitgestellt. “Anders als in privaten Bereichen, wo mobile Multimedia-Dienste immer mehr Fuß fassen, wird das Potenzial der mobilen Multimedia-Anwendungen in den mittelständischen Unternehmen und den Verwaltungen insbesondere wegen Sicherheitsbedenken nur zögerlich ausgeschöpft”, hieß es von Bundeswirtschaftsminister Michael Glos (CSU). Hier setze die Fördermaßnahme SimoBIT an.

Die Projektskizzen können bis zum 31. August 2006 eingereicht werden. Bei den Förderprojekten kommt es nach Angaben der Behörde darauf an, dass die mobilen Lösungen mit organisatorischen, sozialen und rechtlichen Veränderungen verbunden sind. Ebenso erfolgskritisch sei die Entwicklung von Geschäftsmodellen. Weitere Informationen sind online verfügbar.