WAN-Software soll Lotus Notes Beine machen

EnterpriseMobile

Expand Networks hat eine Lösung zur Beschleunigung von Lotus-Notes-Applikationen und Domino-Servern über das WAN veröffentlicht.

Das neue Produkt ‘Compass’ wird in Lotus-Architekturen implementiert. Regionale E-Mail-Server können dabei in den Unternehmenszentralen konsolidiert werden.

Nach Angaben des Herstellers fasst die Lösung Lotus-Sitzungen durch die Bündelung mehrerer E-Mail-Sessions über das WAN in einem einzigen Transfer zusammen. Das führe zu weniger Staus über Weitverkehrsnetze und einer Beschleunigung des Lotus-Traffic, heißt es.

Die Funktion ‘Komprimierung’ beschleunigt demnach den Lotus-Datenverkehr, da die Bandbreite nicht unnötig beansprucht wird und der durch die Lotus-Anwendungen verursachte Traffic über die WAN-Verbindung geleitet werden kann. Das Feature ‘TCP-IP-Beschleunigung’ vermindert TCP-IP-Protokoll-Roundtrips und verbessert den Datendurchsatz der Lotus-Applikationen.

Durch die Nutzung von Layer-7-QoS-Regeln (Quality of Service) räumt Compass den Datenströmen von Lotus gegenüber anderen Anwendungen zudem die höchste Priorität ein. Diese Funktion verhindert Verzögererungen – die auftreten, wenn QoS nur auf der dritten oder vierten Ebene eingesetzt wird oder ohne Priorisierung im Router verbleibt.