Microsoft heuert Linux-Guru an

BetriebssystemEnterpriseOffice-AnwendungenOpen SourceSoftwareWorkspace

Als ‘Director of Linux Interoperabilty’ hat sich Microsoft nun den Linux-Veteran Tom Hanrahan ins Haus geholt.

Hanrahan war zuvor bei IBM im Linux Technology Center und für die Open Source Development Labs (OSDL) sowie zuletzt bei der Linux Foundation in leitender Position tätig. Bei Microsoft wird sein wichtigstes Aufgabengebiet das Abkommen zwischen Microsoft und Novell über die Interoperabilität zwischen Linux und Windows sein.

In den so genannten Interoperabilty Labs soll Hanrahan für eine bessere Zusammenarbeit zwischen den beiden Plattformen sorgen. Die Linux Foundation, die aus dem Zusammenschluss zwischen OSDL und der Free Standards Group entstanden ist, zählt zu den prominentesten Konkurrenten von Microsoft und hatte das Unternehmen jüngst öffentlich davor gewarnt, etwaige Patentansprüche gegen Linux-Anwender geltend zu machen.

Neu bei Microsoft ist auch Craig Eisler. Er werde, wie das Unternehmen mitteilt, künftig die Mac-Abteilung bei Microsoft leiten. Eisler war bereits bei Microsoft angestellt, und kam im Februar dieses Jahres wieder in das Unternehmen. Die wichtigste Aufgabe für den laut eigenem Bekunden ‘großen Apple-Fan’ werde die Fertigstellung von Office 2008 für Mac OS sein. Als Termin für die Veröffentlichung ist die zweite Jahreshälfte 2007 angepeilt. Eisler wird Roz Ho ersetzen, die die Abteilung einige Jahre geleitet hatte und nun im Microsoft-Bereich Entertainment und Devices tätig sein wird.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen