Projektmanager müssen sich besser verkaufen

EnterpriseSoftware

Projektmanager verkaufen sich in Deutschland häufig unter Wert.

Die zentrale Stellung, die sie de facto bei Projekten und Veränderungen einnehmen, machen sie oft nicht ausreichend geltend. Das ist zumindest die Erfahrung, die in einem Praktiker-Blog ausgetauscht wurde.

Dort hieß es, dass es wenig nütze, im Zeit- und Budgetrahmen zu bleiben, wenn die Entscheider für Karrierefragen dies nicht wüssten. Jammern und Wehklagen ändere nichts. Dagegen helfe es, die Karriere durch gezieltes Selbstmarketing zumindest ein wenig in die eigenen Hände zu nehmen.

Projektmanagement-Experten geben dabei folgende Tipps:


  • Überdurchschnittliche Arbeit leisten und dadurch Akzeptanz suchen.

  • Die Wahrnehmung der Vorgesetzten durch das Marketing der eigenen Erfolge beeinflussen.

  • Verantwortungsvolle Aufgaben übernehmen und dies vor anderen Kollegen herausheben.

  • Hilfe bei diesen Arbeiten akzeptieren (schließlich wolle jeder Chef beweisen, dass er die richtige Wahl getroffen habe).
So soll der Projektmanager schwierige Aufgaben bewältigen, was wiederum das Ansehen heben soll. Dadurch entwickle er sich fachlich und persönlich weiter, entwickle mehr Selbstvertrauen und traue sich mehr zu. Diese positive Spirale müsse er aber selbst in Gang setzen.