Mono-Projekt portiert Silverlight auf Linux

EnterpriseSoftware

Das Projekt Mono will noch in dieser Woche einen Linux-basierten Port von Microsofts Silverlight-Browser-Plugin vorstellen.

Das offene Novell-Projekt Mono verfolgt eine Linux-Implementation von Microsofts Dotnet-Plattform. Damit können Anwendungen, die für Dotnet geschrieben wurden, auch auf anderen Plattformen, wie Linux oder Mac laufen.

Wie aus einem Blogeintrag des Novell-Direktors Bruce Lowry hervorgeht, werde das Projekt Moonlight noch diese Woche auf der Entwicklerkonferenz MIX07 in Paris vorgestellt werden.

Derzeit heißt es auf der Website des Projektes noch, dass einige Komponenten fehlen, um Moonlight zu einem vollständigen Linux-Port zu machen. Bereits zur Veröffentlichung von Microsofts Adobe-Konkurrenten Silverlight, erklärte Miguel de Icaza, Mono-Projektleiter und Vice President für Entwicklerplattformen, dass er einen Port des Browser-Plugins freigeben wolle.

Microsoft indes sieht sich durch de Icazas Arbeit bestätigt. In einer E-Mail kommentierte der Hersteller, dass dieser Port ein “Testament” sei für den großen Enthusiasmus der Entwickler angesichts der weitreichenden Möglichkeiten, die sich durch Silverlight ergeben.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen