100-Gbit/s-Datenleitung von Level3 ist fertig

EnterpriseMobile

Der Netzwerkausrüster Level3 hat eine 100-Gbit/s-Datenleitung (100G) bei einem Kunden in den USA fertiggestellt.

Die Leitung ist eine der ersten weltweit, die ein größeres Gebiet umfasst. Der US-Zusammenschluss verschiedener Forschungseinrichtungen und Universitäten, Internet2, hatte zuvor bei Qwest eingekauft, sich jedoch ab Juni des vergangenen Jahr für Level3 entschieden.

Das neue Netz sollte, nach dem Wunsch des Kunden, 10 x 10 Gbit Lambdas unterstützen, der Begriff steht im Netzwerkbereich für eine spezifische Frequenz der Lichtwellen, die über Glasfasern versendet werden. Mehrere Lambdas zu versenden kommt dem Vorgang gleich, mehrere Frequenzen in einer Leitung zu versenden. 10 mal 10 Lambdas – 100 Lambdas – stellen also hohe Anforderungen an die Technik. 

Das neue Netz beherrscht diese Aufgabe, teilte Level3 mit. Damit kann es Daten mit einem Tempo von bis zu 100 Gbit/s im Backbone-Netz des Kunden transferieren. Das Weitverkehrsnetz zusammen mit angeschlossenen Metropolitan Area Networks (MAN)ist nach Angaben des Herstellers bereits in Betrieb. Es bringt neue IP-Services mit sich, Kollokation, Dark Fibre und dedizierte On-Demand-Dienste auf IP. Es soll gemeinsame Forschungen über die Kontinente hinweg ermöglichen und Erprobungen neuer Internetaufgaben und Übertragungsgeschwindigkeiten erlauben. Internet2 wurde Ende der 90er Jahre als amerikanisches Uni-Projekt gestartet, Europäische Forschungsinstitute fanden im Jahr 2000 Anschluss. In Deutschland sind heute mehr als 500 Standorte angeschlossen.