Systems Management für Ubuntu

BetriebssystemEnterpriseOpen SourceSoftwareWorkspace

Die beliebte Linux-Distribution Ubuntu wächst immer weiter ins Unternehmen hinein.

So hat das Unternehmen Canonical, das hinter der Distribution steht, nun ‘Landscapes’ vorgestellt. Landscapes ist ein webbasiertes Tool für die Verwaltung von Ubuntu-Servern und Desktops.

Voraussetzung für den Einsatz von Landscapes ist ein Support-Vertrag mit dem Hersteller. Offenbar setzen immer mehr gewerbliche Anwender dank der einfachen Bedienbarkeit der Distribution auf Ubuntu. Bislang fehlte jedoch eine entsprechende Verwaltungslösung, was die Verbreitung hemmte.

Das Programm werde nicht lokal installiert, sondern ist als Web-Service verfügbar und gleicht damit eher dem Red Hat Network als ZENworks von Novell.

Um die Geräte im Unternehmen mit Landscapes verwalten zu können, müssen diese bei dem Dienst registriert werden. Wie auch bei der Distribution, ist die Nutzer-Oberfläche des Systems Management vor allem auf eine einfache Bedienbarkeit hin ausgelegt. Über ein Paket-Management lassen sich installierte Pakete inventarisieren, verwalten und verändern. Auch das Ausrollen von Systemaktualisierungen oder neuer Sicherheitsfunktionen ist über Landscapes möglich.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen