Business Objects integriert Suite speziell für den CFO

EnterpriseSoftware

Mit neuen Lösungen für den Chief Financial Officer wirbt der Business Intelligence (BI)-Anbieter Business Objects um neue und alte Kunden.

Dazu gehört auch, dass der BI-Pionier die zugekauften Lösungen von Cartesis und anderen Firmen jetzt integriert hat. ‘EPM XI’ soll sich wie eine Integrationsschicht verhalten. Dabei soll aber auf die Kunden kein Druck ausgeübt werden zu migrieren. Das betonte James Fisher, Director Product Marketing bei Business Objects, im Gespräch mit silicon.de. Kunden von Cartesis und ALG sollen sogar auf ihrer Plattform bleiben und erhalten gemäß dem Motto “Investitionsschutz über den Lifecycle hinweg” weiterhin Unterstützung. Die Suite enthalte Lösungen fürs Business Process Management, die präzise Kontrollen und Voraussagen erlauben und mehr Transparenz in das Büro des Chief Financial Officer (CFO) bringen sollen.

Die Suite mit Finanz-Intelligenz soll Datenintegration, Verlaufskontrolle, Leistungskontrolle und Compliance sowie Profitability-Werkzeuge enthalten, die der Hersteller innerhalb von fünf Monaten aus zugekauften Lösungen integriert hat. Die Grundlage von BusinessObjects EPM XI bildet das Integrierte Datenmodell (IDM).