Salesforce bastelt an einer Business-Plattform

EnterpriseSoftware

Der Softwareanbieter Salesforce.com wird nächste Woche eine Plattform für Geschäftskunden vorstellen, hieß es in Vorab-Berichten aus den USA.

Demnach handle es sich um eine Technologie, die es den Kunden erlaubt, webbasierte Anwendungen selbst zu bauen.

Wie es hieß, soll der Service ‘Force.com’ heißen. Er soll auf der am Montag beginnenden Hausmesse des Anbieters präsentiert werden, hieß es aus gut informierten Kreisen. Die Plattform soll sich neben weiteren Angeboten einreihen, die Salesforce bereits für spezialisierte Nutzergruppen wie Vertriebler anbietet, die online ihre Kundenpflegen betreiben können.

Force.com soll sich, noch unbestätigten Aussagen zufolge, an Entwickler richten. Das Angebot laute, dass Firmen im eigenen Haus und ihren Bedürfnissen entsprechend, auch kleinere webbasierte Dienste mit Salesforce-Technik bauen können. Salesforce wolle sich damit breiter aufstellen und auf die Kundenbedürfnisse reagieren. Schließlich habe das Angebot gehosteter Services und Softwarebausteine (Software as a Service), das Salesforce anbietet, beträchtlich Fahrt aufgenommen. Damit das so bleibt, sucht Salesforce augenscheinlich nach Innovationen.