PostgreSQL in neuer Version

EnterpriseOpen SourceSoftware

Das Team von PostgreSQL hat eine neue Beta-Version der gleichnamigen Datenbank veröffentlicht.

Die Version 8.3 von PostgreSQL kommt mit vielen neuen Funktionen und Verbesserungen. Die finale Version wird in etwa acht Wochen erwartet, wie ein Entwickler erklärte.

So lässt die Beta-Version nun auch Visual C++ zu und weist eine verbesserte Text-Suche sowie eine verbesserte API (Application Programming Interface) auf. Zudem will das Projekt die Performance der Datenbank durch Features wie HOT, Load Distributed Checkpoint, JIT Bugwriter oder Asynchronous Commit verbessert haben und beim Thema Storage soll die neue Version sogar 20 Prozent leistungsfähiger sein.

Zu den bestehenden Funktionen komme nun auch eine Synchronisation der Abfragen hinzu, teilt das Team mit. So wartet die quelloffene Datenbank zum Beispiel mit Partitionierungs-Funktionen und Hochverfügbarkeits-Features auf. Weitere neue Funktionen der Version 8.3 listet das Projekt hier.

Die Betreiber des Projektes sind zuversichtlich. Schon die Version 8.0 habe proprietären Konkurrenten wie Oracle oder Informix das Leben schwer gemacht und Anwender für sich gewinnen können. Dafür sei nicht nur die unternehmensfreundliche Lizenz verantwortlich sondern auch der Support für zahlreiche Anwendungen von unabhängigen Herstellern. Zudem sei der Markt für Open-Source-Datenbanken in den vergangenen Monaten um rund 50 Prozent gewachsen.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen