Microsoft macht ‘Project’ für Dummies

EnterpriseSoftware

Microsoft-CEO Steve Ballmer hat erläutert, was das Unternehmen in Sachen Software für das Projekt-Management vorhat.

Der Bereich, in dem es derzeit am meisten zu erneuern gebe, liege zwischen der Produktivität des Einzelnen und der Produktivität der Geschäftsanwendungen, sagte Ballmer in einem Vortrag auf der Office Project Conference in Seattle.

Demnach soll Microsofts Projekt-Management-Software ‘Project’ verändert werden, sodass Mitarbeiter diese benutzen können, wie sie es von Microsoft-Programmen wie Excel und Outlook gewohnt sind. Project richtet sich nicht mehr nur an Projekt-Manager, sondern soll ein Bestandteil des “Information Work Flow” werden.

Microsoft zeigte zudem einige Funktionen der neuen Software, die derzeit unter dem Codenamen ‘Project Next’ entwickelt wird. Das Programm erhält das ‘Ribbon User Interface’, das bereits in Office 2007 zu finden ist. In die Software wird außerdem die Funktion ‘Zeitansicht’ integriert, die über Termine und Deadlines informiert.

Die Zeitansicht kann in PowerPoint-Präsentationen übernommen werden. Project Next wird zudem über einen Web Access verfügen. Microsoft überlegt derzeit, ob auch eine Version für Geräte mit Windows Mobile angefertigt wird. Ballmer kündigte zudem an, dass das Service Pack 1 für ‘Project 2007’ noch vor März 2008 veröffentlicht wird.