Nur wenige Kunden mit Vista ‘sehr zufrieden’

BetriebssystemCloudEnterpriseProjekteServerSoftware-HerstellerWorkspace

Mit ChangeWave und der CDW Corporation haben in dieser Woche zwei US-Unternehmen Studien veröffentlicht, in denen ein Teilaspekt die Zufriedenheit der Kunden mit Windows Vista ist.

CDW befragte ausschließlich Business-Kunden – von aktiven Vista-Nutzern gaben dabei 13 Prozent ihren Eindruck als “sehr positiv” an. Ein ähnliches Bild zeichnet ChangeWave, das Profis aus den Bereichen Wirtschaft, Technologie und Medizin speziell zu neu gekauften Computersystemen der letzten 90 Tage befragte. 15 Prozent gaben sich dabei mit Vista Home Basic sehr zufrieden, auch Vista Home Professional brachte es nur auf etwas mehr als ein Viertel “sehr zufriedene” Kunden. Bei CDW führen immerhin weitere 45 Prozent zumindest einen “eher positiven” Eindruck an.

CDW gibt noch weitere für Vista relativ erfreuliche Daten an. Knapp die Hälfte der befragten Organisationen würden Vista bereits nutzen oder zumindest evaluieren, die Tendenz sei steigend. Unter den Unternehmen, in denen Vista bereits zum Einsatz kommt, hätte wiederum annähernd die Hälfte die gesetzten Erwartungen bezüglich wichtiger Features übertroffen gesehen. Wind in den Segeln der Windows-XP-Retter liefert hingegen ChangeWave. Rund die Hälfte der Kunden sei mit XP “sehr zufrieden”, damit liegt Microsofts altes System in der Umfrage klar vor seinem Nachfolger.

Die Konkurrenz außer Hause erscheint noch härter. Mit über 80 Prozent “sehr zufriedenen” Kunden hängt Apples OS X Leopard in der ChangeWave-Studie die Microsoft-Betriebssysteme deutlich ab. Diese hohe Kundenzufriedenheit mit Leopard und der damit verbundene Ruf könnten sich sogar als Verkaufsmotor erweisen: Mehr als ein Viertel der von ChangeWave Befragten gab an, dass Leopard eine Entscheidung zu Gunsten von Apple bei zukünftigen Computer-Käufern wahrscheinlicher mache.