Service Pack 1 für Vista früher als erwartet

EnterpriseSoftware

Wie es jetzt aus Konzernkreisen von Microsoft heißt, könnte das erste Service Pack für Vista früher als erwartet ausgerollt werden.

Der offizielle Zeitplan spricht gewohnt vage vom ersten Quartal. Doch nun konkretisieren sich scheinbar die Zeitangaben auf die kommenden Wochen. Möglicherweise könnte das SP 1 für Vista noch im Februar auf den Markt kommen.

Eine taiwanesische Nachrichtenseite will sogar das genaue Datum kennen. Der 15. Februar soll es sein. Von Microsoft kommt indes kein offizieller Kommentar zum 15. Februar. Nach wie vor hält man sich an das Wording des ersten Quartals. 

Für Branchenbeobachter hingegen hat das Erscheinungsdatum kaum Relevanz. Schließlich sei Microsoft bereits jetzt in Lage, das umfassende Update für Vista zu veröffentlichen. Andere deuten Microsofts Abneigung, ein bestimmtes Datum anzugeben, als Hinweis darauf, dass Microsoft zwar innerhalb des ersten Quartals die Aktualisierung herausgeben wird, sich allerdings noch etwas Luft für Verbesserungen in letzter Minute lassen will.

Dennoch scheint der 15. Februar nicht ganz abwegig zu sein, wie auch weitere Quellen angeben. Auch der aktuelle Release Candidate, den Microsoft Anfang Januar noch einmal überarbeitet hatte, lässt dank hoher Stabilität, eine schnelle Veröffentlichung wahrscheinlich werden. 

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen