Lassen Sie Ihr Handy nicht einfach irgendwo beerdigen

EnterpriseManagement

Alte Handys wirft man nicht einfach weg oder bringt sie zum Wertstoffhof.

Zu viele persönliche Erinnerungen oder gar ein Stück Seele haften daran, wie manche behaupten. Das britische Unternehmen Mobile Fun bietet nun einen Begräbnisdienst für mobile Telefone. Die werden nicht in der Muttererde der Briten ihre letzte Ruhe finden, sondern in der weltgrößten geologischen magnetischen Anomalie.

Diese liegt in Kursk. Zusammen mit dem regionalen Dienstleister KMABS in Stary Oscol. Der sorgt inmitten Russlands für eine pietätvolle Atmosphäre. 
Was als lustige Spielerei unter Freunden begann, könnte unter der Partnerschaft mit dem Klingelton-Anbieter Mobile Fun bald zu einem blühenden Geschäft werden.

“Russland hat sich des Mobiltelefons angenommen und schwingt sich nun zum Weltmarktführer für ungewöhnliche Telefondienste und Produkte auf”, so der CEO von KMABS in einem Interview.

Neben einem Umweltschutzgedanken, schließlich könnten mehrere Mobiltelefone auf einem Haufen das Magnetfeld der Erde stören, kommt bei dieser neuen Geschäftsidee ein weiterer hinzu. Denn der Gebrauch von Mobiltelefonen kann, wegen des starken Feldes, das dabei entsteht angeblich ein Stück der Seele einfangen. Angeblich! Der russische Zen-Guru und selbst ernannter Gesundheitsapostel Andrey Koltakov hängt diesem Glauben nach. Er hofft aber, dass die Feldstärke der Anomalie alle im Handy absorbierten feinstofflichen Persönlichkeitsteile wieder freisetzen kann.

Übrigens, für 5 britische Pfund zusätzlich verschickt das Handy auch noch eine letzte SMS.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen