Siemens hat 802.11n-Hürden genommen

Management

Mit einem ganz eigenen Ansatz verfolgt die Siemens-Abteilung Home and Office Communication Devices den Wireless-Standard 802.11n.

Das ‘Gigaset SE366 WLAN’ unterstützt den Entwurf des IEEE-Standards 802.11n und ermöglicht eine Datentransferrate von bis zu 300 MBit/s, teilte der Hersteller mit.

Das Gerät soll sich besonders gut für bandbreitenintensive Multimedia-Anwendungen eignen. Große Datenmengen sollen so ohne weiteres in einem kabellosen Netzwerk versendet werden können. Mit 300 MBit/s, die aufgrund des IEEE 802.11n Draft Standard erreicht werden können, sind Übertragungen von großen Datenmengen per Funk kein Thema mehr.

Das Gigaset SE366 WLAN kann von mehreren Personen zeitgleich genutzt werden und stellt neben seiner Funkverbindung auch vier 10/100 LAN Ports zur Verfügung, um bei Bedarf weitere PC per LAN-Kabel in ein Netzwerk einzubinden. Der für Wi-Fi zertifizierte Router ist abwärtskompatibel und unterstützt die Vorgänger-Standards IEEE 802.11g und IEEE 802.11b. 

Der WLAN-Zugang soll vor allem im Heimbereich und bei SoHos (Small Office / Home Office) eingesetzt werden und viel Verkabelung sparen. Dazu verfügt er über eine interne und zwei schwenkbare externe Antennen. Innerhalb des Gebäudes sollen Geräte bei einer Entfernung von bis zu 50 Metern mit Daten zu versorgen sein, im Freien bis zu 300 Meter weit. Eine integrierte Firewall und WPA2-Verschlüsselung sollen für ausreichend Schutz sorgen, so der Hersteller.