Juniper baut auf neue Ethernet-Switches

Management

Der Hersteller bringt neue Ethernet-Switches der EX-Serie auf den Markt.

Die Switches der Serie ‘EX 3200’ sind nach Angaben des Herstellers fest konfigurierte Ethernet-Plattformen, die sich als Stand-alone-Lösungen für Zweigstellen und Zentralbüros mit geringen Anforderungen an die Portdichte eignen.

Die mit 24 beziehungsweise 48 Ports bestückten EX 3200 Switches verfügen demnach über eine Plug-and-Play-Konnektivität zu 10/100/1000BASE-T. Vollständige und partielle PoE-Optionen (Power over Ethernet) stehen für IP-fähige Geräte in konvergierten Netzwerkumgebungen zur Verfügung. Optionale 4-Port GbE  und 2-Port 10GbE-Uplink-Module mit steckbaren Optiken können zur Anbindung an andere Switches oder an Upstream-Geräte genutzt werden.

Die Ethernet-Switches der Serie ‘EX 4200’ sind eine skalierbare Lösung für Data Center sowie für Büros in der Zentrale und in der Zweigniederlassung. Auch die Switches dieser Serie verfügen über 24- und 48-Port 10/100/1000BASE-T-Konfigurationen mit vollständiger oder partieller PoE-Implementierung und optionale GbE  und 10GbE-Uplink-Module. Diese werden durch einen Glasfaser-Switch mit 24 Ports und 100/1000BASE-X-Unterstützung ergänzt.

Mit der Virtual-Chassis-Technologie lassen sich bis zu zehn Switches der Serie EX 4200 über eine 128-GBit/s-Backplane verbinden, wodurch ein einziger virtueller Switch mit bis zu 480 10/100/1000BASE-T-Ports sowie bis zu 40 GbE oder 20 10GbE-Uplink-Ports entsteht. Alle Switches der EX 4200 Serie haben High-Availability-Features wie redundante, Hot-Swap-fähige interne Netzteile sowie vor Ort tauschbare Fan Trays mit mehreren Lüftern.

Die modularen Terabit-Ethernet-Switches der ‘EX 8200’ Serie sind laut Juniper eine skalierbare Lösung für 10GbE Enterprise-Core- und Aggregation-Deployments hoher Dichte. Juniper bietet in der EX 8200 Serie zwei Switches an: ein 1,6-Terabit-Chassis mit acht Slots und ein 3,2-Terabit-Chassis mit 16 Slots. Da zwei komplett bestückte 16-Slot EX 8200 Switches in einen 19″ Schrank mit 42 HE passen, lassen sich pro Schrank 256 Wire-Speed 10GbE-Ports unterbringen, so der Anbieter.

Die Switches der Serien EX 3200 und EX 4200 sind ab März verfügbar – zu Preisen ab 4000 Dollar für die Serie EX 3200 und 6000 Dollar für die Serie EX 4200. Die Serie EX 8200 kommt voraussichtlich im zweiten Halbjahr auf den Markt.