ProCurve und Siemens wollen deutschen Markt aufmischen

EnterpriseNetzwerke

Netzwerker ProCurve ist mit Siemens Enterprise Communications eine weltweite Vertriebsvereinbarung eingegangen.

Künftig werden beide die Siemens-Technologie für Voice over IP (VoIP) mit den Netzwerk-Produkten der HP-Tochter ProCurve für integrierte Sprach- und Datenlösungen kombinieren. “Siemens ist für uns ein sehr wichtiger Partner, der uns den deutschen Markt für Sprach- und Datennetze eröffnet. Mit Siemens zusammen können wir Lösungen aus einer Hand anbieten, also genau das, was der Markt derzeit stark nachfragt”, sagte Uwe Neumeier, Country Manager Deutschland von ProCurve, gegenüber silicon.de.

Die Partnerschaft startet zunächst in Deutschland und wird später auf Großbritannien, Österreich und Spanien ausgeweitet. Verwirrung hatte es gegeben, als in einer Erklärung zunächst von Parnerschaft, in einer zweiten Fassung jedoch nur mehr von einer “Vertriebsvereinbarung” die Rede war. Neumeier dazu: “Wir haben eine sehr enge Zusammenarbeit, egal ob wir es Partnerschaft oder Vertriebsvereinbarung nennen.”

“Wir sehen in unserem weltweiten Geschäft eindeutig den Bedarf des Kunden an stabilen und umfangreichen Sprach- und Datenlösungen”, begründete Thomas Rösler, Senior Vice President, Data Business, Siemens Enterprise Communications, das Abkommen. “Dank des leistungsstarken IP-Infrastruktur-Portfolios von ProCurve kann Siemens Enterprise Communications seine Position als unabhängiger System-Integrator weiter ausbauen.”