Google: Sicherheit und Compliance für alle E-Mail-Systeme

Management

Über die Akquisition von Postini will Google zukünftig Sicherheitslösungen und Compliance für E-Mail-Systeme anbieten und diesen Service nicht nur auf die eigene Gmail-Plattform beschränken.

Am Dienstag will Google mehrere neue Sicherheitsprodukte als Teil der Google-Apps-Plattform herausbringen. Als Zielgruppe hat der Suchriese Unternehmen definiert, die derzeit weder Gmail noch andere Web-basierte Anwendungen aus dem Hause Google nutzen.

Derzeit hat Google drei unterschiedliche Lösungen geplant. Für drei Dollar pro Jahr und Anwender erhält der Kunde Nachrichtenfilter für Spam und Malware. Wer zusätzlich Virenschutz, Richtlinien für das Content-Management und Schutz vor Datenverlusten wünscht, zahlt 12 Dollar pro Jahr und Nutzer.

Das größte Paket kostet 25 Dollar pro Jahr und bietet Unternehmen als weitere Zusatzleistung Funktionen rund um die Datenarchivierung, welche den gesetzlichen Bestimmungen zur Vorhaltung elektronischer Daten entspricht. Darin enthalten ist eine 90-tägige Bereitstellung von Nachrichten, um Urheberrechtsverstöße oder die Herausgabe vertraulicher Informationen über E-Mail ermitteln zu können.

Die Pakete basieren alle auf Technologien, die Google über den Kauf von Postini im letzten Jahr erhalten hat. Damit ist Google nun in der Lage, sich im Bereich E-Mail-Sicherheit der Konkurrenz  zu stellen, die Unternehmen wie Cisco, Microsoft oder Symantec bieten.