Microsoft verbilligt Lizenzen für kleine Unternehmen

ManagementProjekteSoftware-Hersteller

Microsoft ändert die Preisstruktur für kleinere Unternehmen und verbilligt so viele Angebote gegenüber den bestehenden Tarifen.

Das Programm nennt sich Open Value Subscription und richtet sich vor allem an kleinere sowie mittelständische Unternehmen, die in Microsofts Definition von 5 bis 500 Arbeitsplätze umfassen können.

Die sollen so flexiblere und bezahlbare Angebote beziehen können. In dem neuen Modell sollen Lizenzen – dank eines Abonnements – für ein Produkt nur ein Drittel des derzeitigen Open-Value-Programms kosten. Dabei bezahlen die Unternehmen jeweils einen fixen Betrag für jeden PC und jedes Jahr.

Während der dreijährigen Vertragsdauer können Anwender ihre Abonnements nach oben oder unten anpassen. Mit dem Abonnement bekommen Unternehmen neben dem Software Assurance Programm auch Support von Microsoft geliefert. Für die Verwaltung der Lizenzen hat Microsoft ein Portal aufgesetzt.

Unterstützte Plattformen sind laut Hersteller die Vista Enterprise Edition, Core CAL, Office Professional Plus, die Office Small Business-Plattform, Windows Vista Enterprise Edition, Windows Small Business Server CAL sowie die Office Small Business Edition oder Office Professional Enterprise. Daneben werden zahlreiche Microsoft-Anwendungen über das Programm angeboten. 

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen