HP-Usergroups schließen sich zusammen

EnterpriseSoftware

Die HP-Anwendervereinigungen ITUG, HP Interex EMEA und Encompass wollen den Stimmen ihrer Mitglieder mehr Gewicht verleihen.

Daher sollen nun vorhandene Ressourcen gemeinsam genutzt werden. So sollen die insgesamt 50.000 Mitglieder besser vertreten werden können, hieß es in einer gemeinsamen Mitteilung der drei Anwendervereinigungen. Ein Name für die neue Super-User-Group steht allerdings noch aus.

“Als eine deutlich größere, einzelne Organisation werden wir unsere Mitglieder besser vertreten können, ein echter Gewinn für die Mitglieder und für HP”, kommentierte Nina Buik, Presidentin von Encompass.

Bei Encompass sind 16.000 Mitglieder zusammengeschlossen, vor allem Anwender, die in komplexen und vielschichtigen Systemen arbeiten und gegebenenfalls neben HP auch Compac- oder Digital-Technologien verwenden, sind hier vertreten. ITUG gründete sich einst um die Produktgruppe Tandem; hier sind etwa 3.500 Mitglieder versammelt, die HPs NonStop-Produkte einsetzen. In der Interex sind über 45 Länder hinweg insgesamt 35.000 Mitglieder zusammengeschlossen.

Die neue Gruppe will sich zudem bei der Vernetzung der Mitglieder mehr auf Web 2.0-Technologien stützen. So sollen auch junge Teilnehmer besser in die Gemeinschaft eingebunden werden können. Ferner will die neue Gruppe auch neue Regionen erschließen, wie etwa Lateinamerika und Teile Asiens, wo die HP-Vereinigungen bislang noch keine Niederlassungen haben.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen