Umfangreicher Patchday bei Microsoft

BetriebssystemEnterpriseOffice-AnwendungenProjekteService-ProviderSicherheitSoftwareSoftware-HerstellerWorkspace

Mit der gestern veröffentlichten Vorschau auf den kommenden Microsoft-Patchday dürfen sich Anwender und Administratoren auf sieben kritische und fünf wichtige Updates vorbereiten.

Die insgesamt 12 Fehlerbehebungen betreffen alle derzeit von Microsoft unterstützten Betriebssysteme, den Internet Explorer ab Version 5.01 sowie Windows Komponenten wie den Internet Information Service, VBScript, JScript und Active Directory.

Auch Microsoft Office erhält fünf Updates, von denen vier als kritisch und eines als wichtig eingestuft wurde. Betroffen sind hier alle Versionen ab Office 2000 inclusive Office für Mac. Nur die ganz neuen Ausgaben, also Office 2007 für Windows und Office 2008 für Mac, werden nicht in der aktuellen Vorabmeldung aufgeführt.

Weitere Details wird Microsoft erst am Dienstag mit der Bereitstellung der Updates über den Update-Dienst in Windows oder die Download-Webseite bekannt geben. Zu diesem Zeitpunkt wird auch eine aktuelle Version des Windows Malicious Software Removal Tools veröffentlicht werden, mit dem sich aktuell im Umlauf befindliche Schädlinge entfernen lassen.

Der Patch-Dienstag wird zusätzlich weitere sieben Updates bringen, die Microsoft als nicht sicherheitsrelevant, aber wichtig bezeichnet hat. Mit dann insgesamt 19 Updates könnte der nächste Dienstag zu einem der arbeitsreichsten Patchdays der letzten Monate werden.