NEC bietet Windows-Downgrade

BetriebssystemCloudEnterpriseServerWorkspace

NEC Computers bietet ab sofort FlexLoad an, eine Lösung zum Downgrade von Windows Vista Business auf Windows XP Professional.

“Wir sehen einen Marktbedarf durch die Kunden, die Microsofts Downgrade Policy nutzen wollen”, begründet Peter Terwindt, NEC Computers Product Manager, das Angebot. Die Stärke der NEC-Lösung liege in der einfachen und schnellen Durchführung.

Downgrade-Lösungen werden schon seit einiger Zeit von verschiedenen Herstellern, darunter Dell und Hewlett Packard, angeboten. Hintergrund solcher Angebote ist in der Regel die nach wie vor mäßige Akzeptanz von Vista im Business-Bereich. Wiederholt berichten Branchenbeobachter über den mäßigen Enthusiasmus von Business-Kunden gegenüber Vista, so etwa CDW in einer im Januar veröffentlichten Studie.

Dirk Thomaere, General Manager von Toshiba Europe für den Geschäftsbereich Computersysteme, bestätigte im Oktober 2007, dass gerade B2B-Kunden noch immer stark auf Windows XP fokussieren. Wie Toshiba auf pressetext-Anfrage bestätigt, bietet das Unternehmen aktuell im Business-Bereich eine Windows XP Professional Recovery CD für bestimmte mit Vista ausgelieferte Systeme an.

NEC ist mit seinem Angebot zwar kein Vorreiter im Bereich Downgrade-Option, gibt sich aber besonders kundenfreundlich. Das Unternehmen gibt an, dass die eigene Lösung NEC FlexLoad ein Downgrade auch durch Systemadministratoren ohne spezielle technische Fertigkeiten in nur 15 Minuten erlaube.