Ebay eckt mit neuen Regeln an

EnterpriseSoftware

Das Online-Auktionshaus Ebay will neue Regelungen einführen, die angeblich die Attraktivität der Plattform steigern sollen.

Nun gehen aber vor allem Händler auf die Barrikaden und laufen gegen die neuen Regeln Sturm. Sie sehen sich gegenüber zahlungsunwilligen Käufern künftig im Nachteil. Nun droht die Händlerschaft mit Klagen, Verkaufsstreiks und Vertragskündigungen.

Denn schon bald will Ebay keine Bewertungen über Käufer mehr zulassen. Dann könnten zwar Kunden ihre Händler mit negativen Bewertungen überziehen, jedoch säumige Zahler dürften dann ohne schlechte Bewertungen einfach weitermachen.

Diese Bewertungen jedoch sind sowohl für Händler als auch für Käufer wichtig, da sie zumindest einen Anhaltspunkt geben, ob der Anbieter oder Käufer auch vertrauenswürdig ist. So geschehen inzwischen die meisten Warenbetrugsdelikte in Deutschland über das Portal Ebay. 

Ebay könnte damit auch den Treuhandservice Paypal propagieren wollen, wenn den Verkäufern die vertrauensbildende Bewertungsmöglichkeit fehlt.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen