Energiekosten beflügeln Interesse an Thin Clients

CloudEnterpriseServer

Sun Microsystems hat ein wachsendes Interesse an seinen Thin Client Desktops Sun Ray beobachtet. Das Unternehmen führt diese Entwicklung auf steigende Energiekosten und ein wachsendes Umweltbewusstsein zurück.

Nach Angaben von Subodh Bapat, Chefingenieur bei Sun Microsystems, verbraucht ein Sun Ray Thin Client nur 4 bis 8 Watt Energie. Angesichts der jährlich um 13 bis 14 Prozent steigenden Energiekosten würden immer mehr Kunden bei den Unterhaltskosten auch auf den Stromverbrauch achten.

“In der Vergangenheit wurden die Energiekosten nicht mitberechnet, dafür ist es langsam an der Zeit”, meinte Bapat. Außerdem würden Thin Clients länger halten und müssten nur alle acht Jahre erneuert werden. PCs hingegen werden alle vier bis fünf Jahre ersetzt.

Thin Clients werden nun schon über ein Jahrzehnt als Alternative zu PCs angepriesen. Doch bisher hat ihre Performance noch nicht überzeugt und ihre Vorteile waren nicht ausschlaggebend genug, als dass sie sich hätten durchsetzen können. Vor allem auch, weil PC-Hersteller mittlerweile ebenfalls vermehrt auf Energiesparen setzen und zum Beispiel sparsamere Prozessoren in die Geräte integrieren.