Siemens-Ex-Chef geht in die Türkei

Management

Heinrich von Pierer, ehemaliger Chef des Münchner Siemens-Konzerns wird Aufsichtsrat der türkischen Grundig-Mutter Koc.

Wie die Nachrichtenagentur DPA mitteilt sei von Pierer am Mittwoch in einer Sitzung des Konzerns in das Gremium berufen worden. Auch der Spiegel berichtete im Vorfeld über die neue Tätigkeit des Managers.

Koc ist ein türkischer Mischkonzern und hatte 2004 den angeschlagenen deutschen Fernsehhersteller Grundig aufgekauft. Zunächst zusammen mit einem britischen Partner, dessen Anteil die Türken später auch noch übernahmen.

Pierer hatte stets bestritten vom System der schwarzen Kassen, die den deutschen Konzern jetzt erhebliche Probleme bereiten, gewusst zu haben. Dennoch war von Pierer im Frühjar 2007 vom Posten des Aufsichtsratsvorsitzenden zurückgetreten.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen