Logische Cluster für Anwendungen

EnterpriseManagementNetzwerk-ManagementNetzwerkeSoftware

Sybase hat eine Cluster Edition der relationalen OLTP-Datenbank ‘Adaptive Server Enterprise’ (ASE) vorgestellt.

Diese basiert nach Angaben des Herstellers auf der Technologie ‘Virtualized Resource Management’ (VRM), für die Sybase fünf Patente angemeldet hat.

Mit Hilfe der VRM-Technologie werden einer Anwendung logische Cluster zugewiesen – die wiederum auf bestimmte Ressourcen der physischen Cluster zugreifen. Anwender können damit Datenbankanwendungen auf mehreren Rechnerknoten betreiben, statt auf einem großen Server (Shared-Disk Cluster).

Die ‘ASE Cluster Edition’ dient der Installation, der Konfiguration und der Wartung der Datenbank-Applikationen. Die Anwender könnten damit die Last der einzelnen Rechner umverteilen und die Hardware besser auslasten, hieß es von Sybase. Zudem werde die Komplexität des Datenbankbetriebs reduziert.

Die Cluster Edition ist ab sofort verfügbar für ASE 15.0.1 auf Red Hat Enterprise Linux 4, 5 (X86_64), 64-bit Solaris 9 und 10 auf Sparc-Plattformen sowie SuSE Linux 9, 10 (X86_64). Weitere Informationen sind online verfügbar.