Open Source: AMD öffnet Performance Library für Drittentwickler

CloudEnterpriseManagementOpen SourceProjekteServerSoftwareSoftware-Hersteller

Die AMD Performance Library (APL) wurde von dem US-Prozessorhersteller unter eine freie Lizenz gestellt.

Mit dem Open-Source-Projekt ‘Framewave’ will AMD die Funktionen und die Performance der APL
erweitern und verbessern. So sollen zukünftig Programmierer des Unternehmens und Drittentwickler maßgeblich zur Erweiterung der Funktionalität beitragen. AMD will insbesondere den Bedürfnissen der Industrie stärker Rechnung tragen, da diese nach immer effizienteren Lösungen verlangen.

Framewave ist das Ergebnis von drei Jahren Arbeit eines Entwicklerteams und ist gegenüber der ursprünglichen APL wesentlich verbessert.

Die Bibliothek besteht aus 3200 Funktionen, die besonders für den Einsatz auf x86-Prozessoren optimiert wurden. Framewave kann nach Angaben von AMD nicht nur arithmetische Operationen ausführen, sondern zum Beispiel auch Bilder und Signale optimiert handhaben. Die Entwickler legen besonderen Wert auf die Optimierung von Mehrkern- und Mehrprozessorsystemen. Zu den Funktionen der Bibliothek zählen von einfachen arithmetischen Funktionen bis zu Bild- und Signalverarbeitung eine Vielzahl von Programmbausteinen.

Als Lizenz hat AMD die Apache-Lizenz 2.0 gewählt. Die Version 1.0 der Framewave-Bibliothek gibt es bei sourceforge.net ab sofort zum Download für die Plattformen Linux, Solaris, Mac OS und Windows.