SAP bringt neue Version von SCM Mitte des Jahres

EnterpriseManagementSoftwareSpecials

Der Softwarespezialist hat auf der SAP Insider Conference for Logistics and Supply Chain Management die neueste Version ihrer Lösung für das Lieferkettenmanagement angekündigt. Mit SAP Supply Chain Management (SAP SCM) erhalten Unternehmen Zugang zu Informationen ihrer Lieferketten, und sollen so die weltweite Zusammenarbeit mit ihren Partnern und Kunden verbessern.

Die neue Version bietet erweiterte Funktionen für die Zusammenarbeit des Wertschöpfungsnetzwerks (Supply Network Collaboration, SNC) sowie eine verbesserte Lagerverwaltung (Extended Warehouse Management, EWM) und Planung (Advanced Planning and Optimization, APO). Die neue Version ist ab Mitte 2008 verfügbar. Die SAP Insider Conference for Logistics and Supply Chain Management (SAP Insider) findet derzeit in Orlando, Florida, statt.

Die neue Anwendung setzt auf das SAP-Konzept einer serviceorientierten Architektur für Geschäftsanwendungen (Enterprise SOA). Dabei werden die erweiterten Funktionen als Services geliefert, die nach Bedarf anpassbar sind. So sollen Funktionen – etwa für die Lieferantenanbindung oder die Lagerverwaltung – verwendet werden können, ohne die gesamte Lösung installieren zu müssen.

“Das Management der Beziehungen zu Kunden, Lieferanten und Partnern erfordert ein immer höheres Maß an Flexibilität und Transparenz. Beides kann nur durch verbesserte Zusammenarbeit auf Basis eines integrierten Lieferkettenmanagements erreicht werden”, kommentierte Andrew White, Research Vice President bei Gartner. “Unternehmen expandieren global und lagern vermehrt ihre Produktion aus. Dies verlangt zeitnahe und präzise Informationen aus der gesamten Lieferkette, damit auf veränderte Kundenwünsche schnell reagiert werden kann. Zudem müssen die Kosten kontinuierlich gesenkt werden, um die eigene Wettbewerbsfähigkeit zu erhalten. Je stärker ein Unternehmen diese Zusammenarbeit mit Partnern durch seine Lieferkettenlösung optimieren kann, desto größer wird der betriebswirtschaftliche Erfolg sein.”

Die Enterprise Service-Oriented Architecture (Enterprise SOA) steht bei SAP auch im Mittelpunkt der CeBIT 2008. Das Walldorfer Softwarehaus findet sich in Hannover in der Halle 4.