Google erobert Business-Software-Markt

EnterpriseManagementProjekteSoftwareSoftware-Hersteller

Der Suchmaschinenbetreiber Google hat mit Google Sites einen neuen Service vorgestellt, mit dem sich Teamwebseiten erstellen lassen. Arbeitsgruppen können hier Informationen wie Videos, Kalenderdaten, Präsentationen, Dateien oder Texte in ein gemeinsam genutztes Portal einbinden.

Die erstellte Webseite kann dann entweder einer kleinen Gruppe, dem gesamten Unternehmen oder der ganzen Welt zur Ansicht oder Bearbeitung zur Verfügung gestellt werden. “Die Erstellung von Teamwebseiten war bisher zu aufwendig und erforderte spezielle Hardware, Software und Programmierkenntnisse”, so Kai Gutzeit, Enterprise Sales Manager bei Google. “Mit Google Sites kann nun jeder binnen Minuten eine individuelle Webseite erstellen und andere einladen, dazu beizutragen. Praktisch schaffen wir damit eine Bearbeitungsoption im Web”, erklärte Gutzeit.

Nach Angaben von Google sind weder HTML- noch Webdesign-Kenntnisse erforderlich, um in einer mit Google Sites erstellten Webseite neue Seiten zu erstellen und zu bearbeiten. Mit Google Sites können auch Inhalte aus anderen Google-Produkten wie YouTube, Google Docs und Picasa integriert werden.

Um die erstellte Webseite anderen zugänglich zu machen, braucht der Anwender nur eine Einladung versenden. Der Zugriff auf Google Sites kann von jedem verfügbaren Webbrowser erfolgen. Google Sites kann von jedem Mitarbeiter in einem Unternehmen genutzt werden, sobald er sich für die Team Edition der Google Apps registriert hat. Google Apps ist der Service für Kommunikation und Zusammenarbeit von Google. Für das Nutzen von Google Sites ist keinerlei IT-Support notwendig.

Mit der neuen Applikation dringt der Suchmaschinenkonzern weiter in den Markt für Business-Software vor und schafft so eine Konkurrenz für Microsofts Web-Angebot Windows Sharepoint Service.