CeBIT: Tastendruck verlängert Akkulaufzeit

EnterpriseManagementMobileNetzwerkeSpecials

Mit Desktop- und Notebook-Lösungen, die im Billigsegment angesiedelt sind, präsentiert sich der Elektronikhersteller MicroStar International (MSI) auf der CeBIT. Der MSI-Billiglaptop, der kommende Woche in Hannover gezeigt wird, ist klar als Konkurrenzprodukt zum EeePC von Asus positioniert

Als zweiten Messeschwerpunkt setzt das Unternehmen aus Taiwan wie viele Mitbewerber auf das Thema Energieeffizienz und zeigt mit der ‘Turbo-Battery’ eine Funktion, mit der die Laufzeit von Laptopakkus um 20 Prozent verlängert werden kann.

Im Gegensatz zum EeePC soll der Billiglaptop von MSI über einen zehn Zoll großen Bildschirm verfügen. Die Entwickler hätten sich die oft am Asus-Gerät geäußerte Kritik, das Display wäre zu klein, zu Herzen genommen. Mit der Möglichkeit, die Produkte je nach Marktanforderungen mit unterschiedlichen Funktionen auszustatten, soll zudem eine Abgrenzung zu dem Asus-Modell ermöglichen. “Wir wollen damit einen eigenen Weg am Markt gehen”, wird MSI-Chef Joseph Hsu vom Branchenportal DigiTimes zitiert. Im Inneren der Low-Cost-Notebooks werden Intels Diamondville-CPUs zum Einsatz kommen. Die Geräte werden voraussichtlich Mitte des Jahres auf dem Markt erhältlich sein. Im Desktopsegment setzt MSI ebenfalls auf die Low-Cost-Schiene, die Geräte sollen zusätzlich noch mit geringen Abmessungen und Design punkten.

Bei künftigen Laptops des Herstellers wird der Turbo-Battery-Knopf zu finden sein. Per Tastendruck kann der Nutzer in einen Sparmodus schalten, der den Energieverbrauch des Systems reduziert. Die Funktion stellt das Pendant zu dem bei Rechnern der Gaming-Serie verbauten Turbo-Feature, mit dem der Prozessor hochgetaktet werden kann, dar. “Mit Turbo-Battery untertakten wir die CPU und erreichen damit eine längere Batterielaufzeit von bis zu 20 Prozent”, erklärt der zuständige Produktmanager Richard Stewart. Die Reduktion des Prozessortakts wird durch zusätzliche Maßnahmen wie beispielsweise der Verringerung der Bildschirmhelligkeit begleitet.

Des Weiteren hat MSI ein Notebook im Messegepäck, das mithilfe von Anionen für eine saubere Luft in der Umgebung des Geräts sorgen soll. Das Notebook setzt im Betrieb Anionen frei, die Staubpartikel sowie giftige Substanzen in der Umgebungsluft binden. Zudem bekämpft der Laptop unangenehme Gerüche wie Zigarettenrauch, verspricht MSI auf seiner Website.