CeBIT: Null-Watt-Monitor von FSC

CloudEnterpriseManagementServerSpecials

Die weltgrößte IT-Messe, die CeBIT in Hannover, bildet den Rahmen für einen Monitor, der im Standby-Betrieb laut Fujitsu Siemens Computers (FSC) im Gegensatz zu anderen Modellen überhaupt keinen Strom mehr verbrauchen soll. Eine Software soll diese Einsparung erreichen. Die Besucher der Messe können den Prototyp mit 20-Zoll-Display bestaunen.

Er verfügt über ein Schaltelement im Netzteil, das vom PC gesteuert wird: Im Stromsparmodus trennt es das Display vollständig vom Stromkreislauf und geht erst wieder ans Netz, wenn der PC den Befehl dazu gibt.

FSC zufolge funktioniert das sowohl bei analogen als auch bei digitalen Monitorausgängen. Herkömmliche PC-Bildschirme ziehen je nach Bauart auch im ausgeschalteten Zustand zwischen ein und sechs Watt Strom. Die 0-Watt-Technologie soll zunächst in die Widescreen-Monitore Scaleoview integriert werden, die im Sommer auf den Markt kommen.

Zudem hat FSC eine Neuauflage seines Scaleo Green PC angekündigt. Der Consumer-Desktop-Rechner kommt mit einem besonders schadstoffarmen und bleifreiem Mainboard, das einen 1,6 GHz schnellen Intel-Prozessor der Pentium-Dual-Core-Reihe E2140 sowie 2 GByte Arbeitsspeicher beherbergt. Als Betriebssystem kommt Windows Vista Home Premium zum Einsatz.

Eine spezielle Software regelt den Stromverbrauch des Rechners so weit herunter, dass er laut Hersteller im Vergleich zu herkömmlichen PCs bis zu 27 Prozent weniger Energie verbraucht. Das FSC-Modell ist mit dem Blauen Engel sowie dem Nordic Swan ausgezeichnet und erfüllt darüber hinaus die Richtlinien des US-Umweltsiegels Energy Star 4.0. Der neue Scaleo Green PC kommt voraussichtlich im April ab 499 Euro in den Handel.