CeBIT: Business-Dienste für das iPhone von Avaya

EnterpriseManagementMobileSpecials

Avaya verhilft nun auch Apples iPhone in Sphären der Unternehmenskommunikation. Möglich macht das ein erweiterter Dienst, der Endgeräte unterschiedlicher Plattformen und Hersteller mit Kommunikationsfunktionen für den Business-Alltag versieht. Bislang war der Business-Wert von Apples Smartphone ja eher zweifelhaft.

Der Anbieter von Anwendungen, Systemen und Dienstleistungen für Business Communications hat das Angebot ‘Avaya one-X Mobile’ nun auch für das iPhone von Apple ausgeweitet. Die als Download verfügbare Software integriert mobile Endgeräte von Herstellern wie RIM, Motorola, Palm, LG, Nokia, Samsung, Sony Ericsson oder nun eben auch Apples iPhone in die Unternehmenskommunikation.

Somit sind Mitarbeiter auch außerhalb der Büros unter einer einzigen Rufnummer erreichbar. Die Gespräche werden automatisch über das Unternehmensnetz gesteuert. Mit one-X Mobile bekommen Nutzer Zugriff auf sämtliche Funktionen ihres Bürotelefons, wie etwa Konferenzschaltungen, Umleitungen oder Sprachnachrichten abhören.

Auch Funktionen wie IP-Telefonie, E-Mail, Fax, Videokonferenzen oder Instant Messaging werden von der Avaya-Lösung unterstützt.

Zudem lassen sich laufende Gespräche per Knopfdruck auf das Mobiltelefon legen und per GPS der Standort des mobilen Teilnehmers erkennen. Mit einem Regelwerk kann dann eine vordefinierte Art der Anrufbehandlung angestoßen werden.

Die Vorteile, so Hersteller Avaya, sind bessere Erreichbarkeit sowie geringere Gesprächskosten. Avaya zeigt die Lösung, die als Modul der Avaya Unified Communications Standard Edition verfügbar ist, auf der CeBIT am Stand B 25 in Halle 12.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen