Gerücht: Kernspaltung bei Intels Atom

CloudEnterpriseMobileServer

Atom, Intels Prozessor für günstige Laptops, Ultramobile Devices und auch günstige Desktops, könnte einem Bericht zufolge noch in diesem Jahr auch als Dual-Core-Variante auf den Markt kommen. Allerdings nur für die Desktop-Variante. Ein zweikerniger mobil-Atom sei zumindest vorerst nicht geplant.

Wie Intel Anfang der Woche mitteilte , werde der günstige Chip im zweiten Quartal verfügbar sein. Nun plant Intel offenbar bereits im dritten Quartal auch eine zweikernige Variante, die mit einem Thermal Design Power von 12 Watt und 1,87 GHz Tacktung veröffentlicht werden soll.

Offenbar plane Intel auch Versionen, die sich für ein passives Kühlsystem eigenen, wie die chinesische Webseite HKEPC aus Kreisen von Motherboard-Herstellern erfahren haben will. Die Hersteller von Geräten können dann auf den Einsatz von Ventilatoren verzichten, was vor allem bei mobilen Geräten den Stromverbrauch senkt und zu längeren Akku-Laufzeiten führt.

Als Chipset soll dabei das 945 Northbridge-Chipset mit einer ICH7-Southbridge zum Einsatz kommen. Laut Bericht sollen auch einige der Intel-Atom-Systeme in der Lage sein, VIAs Mini-Motherboard ‘Little Falls’ zu unterstützten, das sich durch besonders geringen Stromverbrauch auszeichnet.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen