Finanzinvestor stößt Bill Gates vom Thron

EnterpriseJobsManagement

Warren Buffet beerbt jetzt Bill Gates beim Posten des reichsten Mannes der Welt, wenige Monate vor Gates Abgang als oberster Software-Architekt bei Microsoft. Dennoch braucht sich Bill Gates keine Sorgen über seine finanzielle Zukunft machen.

Und noch weniger um die finanzielle Zukunft der wohltätigen Stiftung, die er zusammen mit einer Frau Melinda unterhält. Schließlich hat eben dieser Warren Buffet, der Bill Gates vom Thron gestoßen hat, wie das Forbes Magazin in der jährlichen Liste der reichstem Menschen der Welt jetzt berichtet.

Demnach ist Buffet 62 Milliarden schwer. Bill Gates kommt noch auf 58 Milliarden. Zum ersten Mal seit 13 Jahren ist damit Gates nicht mehr die Nummer eins des Rankings. Bislang war die Nummer zwei Carlos Slim, ein Mexikanischer Telekommunikations-Krösus, der rund 60 Milliarden Dollar sein eigen nennt. Damit ist Gates nur noch die Nummer drei der Weltrangliste der Leistungsgesellschaft.

Buffet hat seinen neuem Status der Tatsache zu verdanken, dass der Aktienkurs seiner Holding eine recht erfreuliche Entwicklung nahm. Als er Gates versprach, den Löwenanteil seines Vermögens in Stiftungskapital umzuwandeln, war Buffets Vermögen etwa 44 Milliarden Dollar wert.

Forbes sieht damit eine neue Ära anbrechen. Tummelten sich vor einigen Jahren noch hauptsächlich Amerikanische Staatsbürger auf der Liste, so sind diese inzwischen in der Minderheit. Vor allem Indien hat aufgeholt. Zudem steigt wohl weltweit die Zahl der Millardäre. 1125 sollen es laut dem US-Magazin inzwischen sein.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen