Deutsche Regierung: 500 Rechner sind abgängig

EnterpriseSicherheit

Auch deutsche Behörden sind vor diesem Problem nicht gefeit. So berichtet die Bild-Zeitung, dass bei den deutschen Behörden in den letzten drei Jahren Hunderte Computer verschwunden sind. Das geht aus der Antwort auf eine Anfrage der FDP an die Bundesregierung hervor, die der FDP-Abgeordnete Carl-Ludwig Thiele eingereicht hatte.

Wie das Innenministerium mitteilt, seien die meisten Behörden von dem Schwund betroffen. Die Laptops oder PCs seien entweder gestohlen, verloren oder schlicht nicht auffindbar.

Nun wirft der Bundestagsabgeordnete den Behörden vor, “unverantwortlich mit Datenträgern” umzugehen. Thiele sei von der hohen Zahl der verlustigen Rechner überrascht. Nun fordert er eine schnelle Aufklärung.

So sind die Daten auf Regierungsrechnern nicht nur durch Spionage-Software, sondern auch durch den Verlust von Hardware gefährdet.

Es müsse festgestellt werden, ob sich auf den Datenträgern wichtige Informationen befunden haben. Die erste Anfrage habe sich lediglich auf die Frage bezogen, wie viele Rechner verschwunden sind.

Auf das Thema sei Thiele durch einen großen Datenverlust in Großbritannien aufmerksam geworden, bei dem Millionen Datensätze von Versicherten abhanden gekommen waren.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen