In zwei Tagen zum eigenen Data Warehouse

EnterpriseSoftware

Die Proratio Systeme und Beratung GmbH hat ihr Angebot rund um die Open Source Business Intelligence Suite von Pentaho weiter ausgeweitet. Kunden der Lösung können damit noch schneller ihr Data Warehouse aufbauen. Die Rede ist von einer Rekordzeit von zwei Tagen. Dabei heißt das Grundprinzip der Experten ‘Hilfe zur Selbsthilfe’.

So sollen die Interessierten in einer bereits im letzten Jahr gestarteten Workshop-Reihe fundierte Kenntnisse für den Einstieg in das Arbeiten mit der Pentaho Suite vermittelt bekommen. Die Workshops, die jetzt in weiteren Städten angeboten werden, sollen möglichst komplette Fertigkeiten vermitteln, so dass die IT-Profis im Alltag mit der neuen Umgebung allein zurechtkommen.

Den Einstieg bilden grundsätzliche Erläuterungen zur Architektur und Datenmodellierung. Dann können die Teilnehmer bereits innerhalb von zwei Tagen die Pentaho Suite auf ihrem eigenen PC installieren und sie bauen so ihr eigenes Data Warehouse sowie ihre Reports und Analysen auf. Die BI-Suite von Pentaho ist für dieses Vorgehen geeignet, weil sie modular aufgebaut ist und auf offene Standards setzt. Die Module bestehen wiederum aus einzelnen Komponenten, die je nach Aufgabe auf einem Server oder auf dem Client ausgeführt werden. Die Suite integriert diese Module durch die Kopplung der Serverkomponenten mit dem Pentaho BI Server. Dabei erlaubt die offene Architektur aber auch die separate Nutzung der einzelnen Module oder ihre Integration in externe Anwendungen, hieß es von Testern.

Die hiermit erstellten Daten werden dann in unterschiedlicher Form ausgewertet. Mit dem JFREE-Report-Tool werden einige Beispielreports aufgebaut und mit der Funktion Mondrian eine OLAP-Analyse aufgesetzt. Die Auswertungen werden zur unternehmensweiten Veröffentlichung in die Pentaho-Plattform eingebunden. Die erarbeitete Basis kann dann im eigenen Unternehmen weiterentwickelt werden, teilte Proratio mit. Die nächsten Workshops finden im April in Mainz statt.