Bessere Desktop-Suche für Vista und XP

EnterpriseManagementProjekteSoftwareSoftware-Hersteller

Microsoft hat eine Vorabversion von ‘Windows Search 4.0’ vorgestellt. Die Preview soll eine Vielzahl von Problemen beheben, die seit der Veröffentlichung von Windows Vista aufgetreten waren. “Den größten Fortschritt haben wir bei der Leistung erzielt”, hieß es vom Microsoft-Produktmanager Nick White.

Schon in der Preview von Windows Search 4.0 würden Suchanfragen etwa 33 Prozent schneller verarbeitet als in Windows Vista RTM. Zu weiteren Verbesserungen zählen demnach die Suche innerhalb eines Netzwerks und eine Wiederherstellungsfunktion für den Suchindex bei Festplattenfehlern.

Für Unternehmen bietet Windows Search laut Microsoft nun eine bessere Performance bei der Indizierung von Exchange im Online-Modus. Die Gruppenrichtlinien unterstützen nutzerspezifische Einstellungen, und der Index erfasst auch EFS-verschlüsselte Dateien. Die Preview von Windows Search 4.0 steht als Update für Vista und als Add-on für Windows XP zur Verfügung.

Auf Druck der Kartellbehörden hatte Microsoft erst im vergangenen Jahr zugestimmt, seine Suchfunktion in Vista für die Anwendungen von Drittanbietern zugänglich zu machen. Die Drittanbieter können von Redmond Dokumente erhalten, in denen die Suchprotokolle erklärt sind. Zudem wird beschrieben, wie Drittservices aufgebaut sein müssen, damit sie die Systemleistung nicht beeinträchtigen.