Microsofts Internet Explorer 8 in Bildern

EnterpriseManagementProjekteService-ProviderSoftwareSoftware-Hersteller

Dean Hachamovitch, General Manager für den Internet Explorer bei Microsoft, hat in einer Präsentation auf der Konferenz ‘Mix 08’ in Las Vegas die neuen Funktionen des IE 8 vorgestellt. Zu den Features zählen die Unterstützung von CSS 2.1, CSS-Zertifizierung, Unterstützung von HTML 5 sowie zusätzliche Entwicker-Tools. “Mit dem IE8 können Anwender beliebige Teile einer Webseite abonnieren”, erklärte Hachamovitch.

Die wichtigste Neuerung des Microsoft IE8 ist die verbesserte Kompatibilität zu aktuellen Webstandards. Microsoft sah sich wohl gezwungen sich den Webstandards anzunähern, da Ende vergangenen Jahres das norwegische Unternehmen Opera, Hersteller des gleichnamigen Browsers, Beschwerde bei der EU-Kommission eingelegt hatte. Die Beschwerde besagte unter anderem, dass sich Microsoft nicht an allgemein akzeptierte Webstandards halte und es damit den Entwicklern erschweren würde, untereinander kompatible Programme zu schreiben. Mit der neuen Version unterstützt der Browser nun auch CSS 2.1 und bestand so erstmalig den Acid2-Test.

Vor allem drei neue Funktionen des IE8 sollen helfen, sich auch weiterhin gegen die Konkurrenz behaupten zu können. Als Erstes halten die sogenannten Activities Einzug in den Browser, als Zweites die WebSlices und zu guter Letzt das Automatic Crash Revovery (ACR).

Fotogalerie: Der Internet Explorer 8 - Beta 1

Klicken Sie auf eines der Bilder, um die Fotogalerie zu starten

Die Activities sind kontextabhängige Dienste. Microsoft sieht in dieser neuen Funktion zwei verschiedene Anwendungsmöglichkeiten: zum einen das Nachschlagen von Informationen innerhalb einer Webseite und zum anderen das Senden von Informationen an eine Web-Anwendung. Will man beispielsweise einen interessanten Artikel einer Webseite in einem Blog veröffentlichen, dann kann man ganz einfach den Text markieren und an den Blogdienst senden.