VMware Lifecycle Manager verfügbar

CloudEnterpriseManagementProjekteSoftwareSoftware-HerstellerVirtualisierung

Vmware hat die finale Version seines Lifecycle Manager auf den Markt gebracht. Er zeigt, wer über eine virtuelle Maschine verfügt, und wann die Maschine angefordert wurde. Auch liefert er Informationen darüber, wer diese bewilligt hat oder wo sie eingesetzt wird, aber auch, wie lange sie in Betrieb war und wann ihre Stilllegung anberaumt ist.

Mit der Management-Lösung sollen IT-Verantwortliche zudem die Nutzung virtueller Maschinen berechnen und eine Ausgleichsbuchung für einzelne Anwender in einer Abteilung auslösen können. Auch seien Unternehmen damit in er Lage, die strikte Einhaltung der IT-Sicherheitsvorschriften und Standards zu erreichen.

Virtuelle VMware-Maschinen kapseln Applikationen und Betriebssysteme in portierbare und verwaltbare Container. “Lifecycle Manager bietet Kunden die vollständig automatisierte Bereitstellung, Nutzungsverbuchung und Stilllegung virtueller Maschinen”, so Raghu Raghuram, Vice President of Products and Solutions von VMware.

“Eine aktuelle Untersuchung von Enterprise Strategy Group (ESG) zu laufenden und geplanten Implementierungen virtueller Server ergab, dass Anwender derzeit von einem Anstieg der Zahl ihrer virtuellen Maschinen um 173 Prozent innerhalb der nächsten zwei Jahre ausgehen”, berichtete Mark Bowker, Industry Analyst bei ESG. Ein Managament-Tool wäre bei einem solchen Wildwuchs durchaus anzuraten.