Bildergalerie: Das ist neu an Windows Mobile 6.1

BetriebssystemEnterpriseMobileProjekteSoftwareSoftware-HerstellerWorkspace

Microsoft hatte Anfang April Windows Mobile 6.1 vorgestellt. Das Update des Smartphone-Betriebssystems verspricht eine einfachere Handhabung für Nutzer mit schnellem Zugriff auf Funktionen über den Startbildschirm.

Windows Mobile 6.1 bringt gegenüber der Vorgängerversion eine Reihe nützlicher Verbesserungen mit sich. So kann zwischen Infofenstern auf dem Startbildschirm gewechselt werden, die beispielsweise verpasste Anrufe oder empfangene E-Mails und SMS anzeigen. Beim Öffnen des Menüs werden die zuletzt verwendeten Programme dargestellt.

Auch an der schriftlichen Kommunikation wurde gefeilt. Kurznachrichten werden in Thread-Form gezeigt, die Einstellmöglichkeiten für Texteingaben vergrößert und bei der Eingabe eines Namens in das Kontaktfeld einer E-Mail oder SMS erhält der Nutzer eine Auswahl entsprechender Kontakte. Außerdem ist endlich Kopieren und Einfügen von Texten möglich.

Fotogalerie: Was ist neu an Windows Mobile 6.1

Klicken Sie auf eines der Bilder, um die Fotogalerie zu starten

Im Bereich mobiles Internet will Microsoft mit dem Internet Explorer Mobile 6 nachlegen. Die Ankündigung verspricht für Smartphones “Surfen wie am Desktop-PC”. Wesentlich dafür wird laut Microsoft eine optimierte Zoomfunktion sein, die etwa eine automatische Anpassung der Darstellung an die Bildschirmgröße umfasst. Um Multimedia und Rich Internet im mobilen Web besser zu eröffnen, kommen etwa Videokomprimierungstechnologie sowie die bekannten Browser-Erweiterungen Flash und Silverlight zum Einsatz. Geplant ist, das Browser-Update im dritten Quartal an Industriepartner geht und noch vor Jahresende den Endkunden zur Verfügung steht.