MySQL erhält eine ‘Werkbank’

BetriebssystemEnterpriseOpen SourceSoftwareWorkspace

Sun Microsystems hat die ‘MySQL Workbench’ vorgestellt. Das Datenbank-Entwurfswerkzeug für Entwickler und Adminstratoren bündelt Datenmodellierung, Datenbank-Design sowie Änderungsmanagement und unterstützt die aktuellen MySQL Server 5.0 und 5.1.

Sun bietet die MySQL Workbench in einer Open-Source-Version als kostenlose ‘Community Edition’ sowie als kommerzielle ‘Standard Edition’ für 79 Euro an. Wie das Unternehmen bekannt gab, unterstützen beide Varianten derzeit Microsoft Windows und demnächst – mit plattformübergreifendem Support – auch Linux und Macintosh OS X.

Die MySQL Workbench Community Edition lässt sich kostenlos zu den Bedingungen der General Public Licence (GPL) aus dem Netz laden. Die Werkbank bietet ein grundlegendes Framework für die Datenmodellierung und das Datenbank-Design.

Bei der Standard Edition handelt es sich um eine Erweiterung der Community-Version durch einen Satz von Plug-in-Modulen. Diese ermöglichen Funktionen wie Reverse- und Forward-Engineering, Synchronisierung mit produktiven Datenbanken, HTML- und textbasierte Dokumentation, Modellprüfung und Sicherheits-Management für die entworfenen Objekte.

Jahresabonnements für Einzelplatz-Lizenzen sind im Online-Shop von MySQL erhältlich. Bei größeren Abnahmemengen und Mehrplatz-Lizenzen sind Rabatte vorgesehen.