MSI macht mit neuem Mini-Notebook ‘Wind’

EnterpriseMobileNetzwerke

Der taiwanesische Computer- und Komponentenhersteller Micro-Star International (MSI) hat ein Mini-Notebook mit dem Namen “Wind” vorgestellt. Damit betritt ein weiterer Elektronikhersteller den derzeit umkämpften Markt für ultramobile Laptops.

Auf den ersten verfügbaren Fotos erinnert das Produkt stark an den EeePC von Asus. Wind soll diesen jedoch übertrumpfen und wird von MSI daher mit mehr Speicherkapazität sowie einem größeren Display ausgestattet. Zudem soll die Batterielaufzeit um einige Stunden länger sein als bei den Geräten der Konkurrenz, heißt es in einer Aussendung des Unternehmens.

‘Wind’ wird entweder mit einem 8,0 oder zehn Zoll großen Display ausgestattet sein. Die Auflösung liegt bei 1024 mal 600 Bildpunkten, wodurch das Betrachten von Webseiten angenehm und ohne Abstriche möglich sei. Durch die Verwendung von LEDs als Hintergrundbeleuchtung werde der Akku geschont, während Farben und Kontrast besser zur Geltung kämen, so MSI. Das Mini-Notebook wiegt rund ein Kilogramm. Als Betriebssystem kommt Windows XP zum Einsatz. Keine Informationen gibt es darüber, ob auch eine Linux-Version geplant ist.

Im Gegensatz zu Konkurrenzprodukten setzt MSI nicht auf eine batterieschonende Flash-Festplatte. Stattdessen wird eine herkömmliche Harddisk im 2,5-Zoll-Formfaktor mit einer Kapazität von 80 Gigabyte verbaut. MSI hebt des Weiteren die ergonomisch konzipierte Tastatur seines Geräts hervor. Das Keyboard sei groß genug ausgelegt, so dass ein angenehmes Arbeiten möglich sei. Das Mini-Notebook soll zudem über Bluetooth oder USB verfügen. Ebenso wartet ‘Wind’ mit einer Webcam auf.

Zum Preis des Wind-Notebooks gibt es von Seiten des Herstellers bislang keine Informationen. Brancheninsider gehen davon aus, dass die Kosten je nach gewählter Ausstattung zwischen 300 und 700 Euro liegen werden, so das Branchenportal DigiTimes. Auf den Markt kommen soll das MSI-Notebook im Juni. Wann das Produkt auch in den europäischen Ladenregalen zu finden sein wird, konnte MSI Deutschland noch nicht mitteilen.

Fotogalerie: Der große Bruder vom Asus EeePC

Klicken Sie auf eines der Bilder, um die Fotogalerie zu starten