Skype offeriert Flatrates für internationale Anrufe

EnterpriseMobileNetzwerkeTelekommunikation

Der VoIP-Anbieter Skype hat erstmals eine Reihe von Abonnement-Paketen für Gespräche in über 34 Länder im Portfolio. Hierfür entwickelte das Unternehmen monatliche Flatrates für nationale und internationale Anrufe.

Nutzer können zwischen drei Arten von Abonnements wählen, die unbegrenzte Gespräche ins Festnetz enthalten. Dabei reicht das Angebot von einem ausgewählten Land bis hin zu 34 Zielländern. Die Flatrates kosten zwischen 1,99 (in die USA) und 9,99 Euro (nach Brasilien). Genaue Informationen zu den Abonnements sind unter skype.com/go/subscriptions zu finden.

Es werden ausschließlich Kosten für eine monatliche Flatrate fällig. Zusätzliche Verbindungsgebühren oder sonstige versteckte Kosten entstehen nicht, so das Unternehmen. Allerdings definiert es “unbegrenzte Anrufe” folgendermaßen: “Die Gesprächszeit über Skype ist auf 10.000 Minuten pro Monat (entspricht über 5 Stunden täglich) beschränkt. Ausgenommen sind Anrufe zu Premiumrufnummern, Sonderrufnummern und anderen geografisch nicht gebundenen Rufnummern.”

Stefan Öberg, Vice President und General Manager Telecoms bei Skype, erklärte zu dem Angebot für Privatanwender: “Nun ist es für Skype-Nutzer noch einfacher, Freunde und Verwandte anzurufen, die Skype ihrerseits noch nicht verwenden.”

Erst vor wenigen Tagen hat Skype sein Gratis-Angebot für Unternehmen erweitert: Das ‘Skype Control Panel‘ ist ein kostenloses Tool zum einfachen Verwalten von Skype-Guthaben in Unternehmen.