Software synchronisiert Daten ohne Server

EnterpriseManagementProjekteSicherheitSoftwareSoftware-Hersteller

Das auf die Daten-Synchronisation spezialisierte Unternehmen Syncing.Net hat die Software ‘Syncing.Net 2.0’ auf den Markt gebracht. Syncing.Net ist ein Spin-off der Technischen Universität Berlin und wird von Microsoft gefördert.

Syncing.Net 2.0 ist eine Software für die Server-lose Datensynchronisation in Peer-to-Peer-Netzen. Die neue Version ermöglicht die Synchronisation beliebiger Windows- und Outlook-Ordner zwischen mehreren Computern.

Der Abgleich der Daten erfolgt dabei über lokale Netze oder das Internet. Bei einer Internetverbindung startet Syncing.Net 2.0 den Datenabgleich im Hintergrund automatisch. Über das Web ist dann der Zugriff auf die Daten möglich – zum Beispiel Outlook-Kalender, Adressbücher, Office-Dokumente, Fotos und Musikdateien. Die Daten können auch offline bearbeitet werden.

Der Syncing.Net-Anwender kann festlegen, welche Dateien und Outlook-Daten synchronisiert werden sollen und wer einem Netzwerk beitreten darf. Zur Speicherung und Übertragung der Daten nutzt die Software “stärkste Verschlüsselungsstandards”, teilte der Hersteller mit.