Amazon vertreibt “I Love Hitler”-T-Shirts

EnterpriseManagementProjekteService-Provider

Der US-amerikanische Online-Shop Amazon hat eine äußerst fragwürdige T-Shirt-Kollektion in sein Vertriebsangebot aufgenommen. Das Unternehmen macht neuerdings mit Diktatorennamen Quoten und Geschäfte. So finden sich in dem Sortiment neben Shirts mit der Aufschrift BUSH, in der das “S” zu einem Hakenkreuz umgestaltet wurde, auch verschiedene Kleidungsstücke, die mit einem Herz und dem Slogan “I Love Hitler” versehen sind.

“Das Angebot ist in jedem Fall zu verurteilen. Nach deutschem Recht sind solche T-Shirts seit 2004 strafbar und stellen eine Verherrlichung des Nazi-Regimes dar”, erklärt Thomas Günter, Justiziar der Initiative jugendschutz.net.

Sollte “I Love Hitler” den persönlichen Geschmack des Kunden nicht treffen, sind verschiedene Alternativen verfügbar, mit denen sich auch die Zielgruppe erweitern lässt. Adolf Hitler ist nicht der einzige auf der Kleidung vertretene Diktator. Mit Josef Stalin trägt der Internet-Vertrieb das Angebot auch der “linken Seite” an. Abgesehen von den Diktatoren erinnern einige Textilien auch an die Opfer ihrer Gemetzel – mit der Aufschrift “Jew Gone Wild!” (“Wild Gewordener Jude!”).

Die Gaskammern des Zweiten Weltkriegs und die Nazi-Gräuel verharmlosend ist auf einem schlichten, weißen Kleidungsstück der Spruch “Adolf Hitler was Pro-Choice” (“Adolf Hitler war Abtreibungsbefürworter”) abgedruckt. Seinem Vater wird mit der Aufschrift “I Love Alois Hitler” gedacht. Das “Afrika Korps Tour Shirt” huldigt dem Truppenkommandanten des Afrika-Feldzugs, Erwin Rommel. Dieses ist mit einer Palme geschmückt, deren Stamm von einem Hakenkreuz getragen wird. “Meiner Meinung nach wäre in Deutschland auch die Darstellung des Hakenkreuzes auf dem BUSH-T-Shirt verboten, wenngleich es sich hier um eine politische Meinungsäußerung bzw. einen politischen Vergleich handelt. Hakenkreuze werden beispielsweise auch häufig in Kunstprojekten dargestellt. In solchen Fällen gestaltet sich das Problem ambivalent”, so Günter.

Wie gut sich die Nazi-T-Shirts verkaufen, ist nicht bekannt. “Wer die Artikel kauft und ob Jugendliche davon angesprochen werden, kann schlussendlich nur Amazon beurteilen”, meint Günter zu möglichen gefährdeten Zielgruppen der Produkte. Erhältlich sind die Angebote in verschiedenen Varianten wie Kapuzen-Pullover, Long-Sleeves, ärmellose Muskel-Shirts und T-Shirts für Männer und Frauen. Auch Kindergrößen sind im Sortiment der bedenklichen Kollektion vertreten. Je nach Verarbeitung und Aufschrift kosten die Artikel von 12,99 Dollar für das Frauen-T-Shirt “Jew Gone Wild!” bis 31,95 Dollar für die Damen-Version von “I Love Hitler”. Auf der Deutschland-Website von Amazon sucht man vergeblich nach den Oberteilen.